San Agustín

File 254San Agustín liegt im Süden von Gran Canaria, und zwar etwas oberhalb von Maspalomas und Playa del Inglés. Obwohl der Ort mit zu den größeren Tourismusgebieten der Insel gehört, geht es hier etwas ruhiger zu, als in den lebhaften Partymetropolen in der Nachbarschaft.
Vor Allem an der Playa de San Agustín, einem wahrhaft idyllischen Strand, kann man sich wunderbar erholen. Ohne die vielen Menschen, die man an anderen Stränden vorfindet, verbringt man hier überwiegend ruhige Stunden. Nur am Wochenende wird der Strand etwas lebendiger, denn dann kommen viele Einheimische angereist, um die fabelhafte Atmosphäre zu genießen.
Dass die Insel Gran Canaria vulkanischen Ursprungs ist, kann man sowohl an der Playa de San Agustín als auch an der Playa de Burras besonders deutlich sehen, denn hier sonnt man sich in dunklem Lavasand. Das Meer hat eine intensive blaue Farbe. Der Strand wird zum Meer hin immer schräger. Dadurch, dass das Wasser auf diese Schräge trifft, wird eine Bildung von großen Wellen verhindert.
Die Playa de San Agustín gehört zu den Saubersten von Gran Canaria und wurde von der EU mit der blauen Umweltflagge für seine gute Qualität von Wasser, Strand und Service ausgezeichnet. Auch Surfer kommen in San Agustín auf ihre Kosten, denn in nordöstlicher Richtung wird die Brandung immer stärker und die Bedingungen zum Surfen sind hier ideal.
Fast 700 Meter Sandstrand laden zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein. Mit den Füßen durch das Wasser zu waten, ist angenehm erfrischend. Wer trocken bleiben möchte, sollte ein Paar Flip Flops auf den Spaziergang mitnehmen, denn der dunkle Lavasand heizt sich ganz schön auf.
Die eindrucksvolle Strandpromenade schlängelt sich an Felsen und Dünen vorbei und Cafés wie auch Restaurants versprechen eine erholsame Pause von der Sonne. Besonders der frische Fisch ist hier, direkt am Meer sehr lecker. Souvenirs kann man in den zahlreichen kleinen Shops entlang der Promenade erwerben.