Pozo Izquierdo

File 248Pozo Izquierdo gehört zu den bedeutendsten Surfermetropolen und ist auf der ganzen Welt bekannt. Eingefleischte Windsurfer nennen ihr Mekka einfach nur Pozo und man kann ihnen das gesamte Jahr über bei ihren waghalsigen Kunststücken auf dem Surfbrett zusehen.
Der hübsche Ort mit seinen bunten Häuschen liegt im Südosten der Insel Gran Canaria, umgeben von einer wunderschönen Landschaft mit vielen Tomatenfeldern. Hier weht immer ein recht starker Wind, für Windsurfer das A und O ihrer Sportart. Dazu kommen eine gute Strömung und Wellen, die bis zu drei Meter hoch werden können. Dass Pozo Izquierdo ideal zum Surfen ist, liegt auf der Hand und das ist auch der Grund, warum der Surfspot zu den Austragungsorten der PWA Worldtour gehört, einer Weltmeisterschaft für Surfbegeisterte. Aufgrund des intensiven Windes und der starken Strömung eignet sich der Pozo eher für fortgeschrittene und professionelle Surfer. Anfänger sollten sehr vorsichtig sein. Damit sich die Surfer in Pozo wie zuhause fühlen, wurde direkt am Strand ein Windsurfzentrum errichtet. Hier gibt es Surfschulen, Bars, Restaurants, Cafés und Shops.
Der Ort bietet aber nicht nur ideale Surfbedingungen. Man kann hier auch andere Sportarten betreiben, wie zum Beispiel Tauchen oder Schnorcheln. Ganz in der Nähe von Pozo Izquierdo befindet sich nämlich die Playa de Arinaga. Die felsige Unterwasserwelt ist beeindruckend und einen Besuch unbedingt wert.
Da die Strände rund um Pozo Izquierdo recht steinig sind, seien Badeurlauber an dieser Stelle an die nahe gelegene Playa del Inglés verwiesen. Auch hier gibt es gute Surfverhältnisse, vor Allem aber einen atemberaubend schönen Strand, eine einladende Strandpromenade und eine herrliche Atmosphäre für jede Menge entspannte Stunden am Strand. Auch das Nachtleben hier ist empfehlenswert. Da Porto Izquierdo an Highlife nicht allzu viel zu bieten hat, lohnt sich abends allemal ein Trip nach Playa del Inglés. Hier runden Clubs, Bars, Restaurants, Live-Musik und Konzerte das Programm der Badeurlauber ab.