Bahía Feliz

File 215Einen naturbelassenen und idyllischen Ort der Ruhe findet man im Süden der Insel Gran Canaria, und zwar ganz in der Nähe des Touristenzentrums Playa del Inglés. Im starken Kontrast zu dieser Stadt, in der das Leben pulsiert, liegt nur ein paar Minuten entfernt ein fabelhaftes Fleckchen Erde, an dem man den Stress des Alltags einfach hinter sich lassen kann. Die Rede ist von dem Ort Bahía Feliz und dem zugehörigen Strand.
Der Strand von Bahía Feliz ist ein so genannter Naturstrand, der sich also selbst überlassen bleibt. Er ist an manchen Stellen mit abertausenden bunten, kleinen Kieselsteinen gesprenkelt, während an anderen Teilen ein dunkler, weicher Sand zum Vorschein kommt, der an den vulkanischen Ursprung Gran Canarias erinnert. Da die Gegend rund um Bahía Feliz sehr ruhig und übersichtlich ist, sind die Sonnenbäder an diesem Strand besonders erholsam. Familien mit Kindern sollten allerdings aufpassen, denn der Strand fällt im Wasser recht schnell sehr steil ab und kann somit besonders für kleinere Kinder ziemlich gefährlich werden.
Wegen der leichten Brise, die am Strand von Bahía Feliz fast immer bläst, ist der Ort ideal für Windsurfer, die in ruhiger Atmosphäre die Wellen Gran Canarias genießen wollen. Wer die Kunst des Wellenreitens erst noch erlernen möchte, der kann sich an die örtliche Surfschule wenden.
Der Ort, an den sich der Strand anschließt, heißt auch Bahía Feliz und ist einen Besuch auf jeden Fall wert. Wenn die Sonne zu heiß wird, kann man sich leicht abkühlen, indem man sich in einem der Restaurants ein Mittagessen gönnt oder in einem Café die schöne Atmosphäre des Ortes genießt. Auch im Palmengarten, im Schatten der großen Bäume, kann man zur Ruhe kommen.
Bahía Feliz wird von seinen Besuchern für seine ruhige Atmosphäre geschätzt. Der Ort selbst zählt nicht einmal 200 Einwohner, deshalb wird man high-life hier eher nicht begegnen, auch nicht im Nachtleben. Dafür aber findet man in Bahía Feliz einen Ausgleich zu dem Trubel, der einen im Alltag so oft umgibt.